Preis

<p>Die Trophäen 2014, Markus Selg, Foto: Roman März</p>

Die Trophäen 2014, Markus Selg, Foto: Roman März

Am Abend des 14. Juni 2014 eröffnete die zweite Ausstellung des Berlin Art Prize, in der die Positionen aller 29 Nominierten präsentiert wurden. Markus Selg überreichte den Gewinner:innen in Anwesenheit der Jury seine Trophäen, die er nach dem Vorbild einer Holzfigur aus Benin gestaltete. Die drei Preisgewinner:innen erhielten eine Einladung des Goethe Instituts zu einer einmonatigen Residency in Tbilissi, Georgien.